10 Tipps zum Thema Anzug

Meist ist die Kommunion bzw. die Konfirmation der erste Anlass zum Tragen eines Anzuges. Der Anzug ist jedoch vor allem in vielen geschäftlichen Branchen ein Muss und sollte daher nicht nur gut passen und gut aussehen, sondern auch ein Wohlbefinden schenken.

Aus diesem Grund haben wir für Sie die zehn besten Tipps für ein verbessertes Tragen ihres Anzuges. Diese Tipps sind selbstverständlich in der Geschäftswelt etabliert und an die Knigge-Regeln angelehnt.

Anzuführend ist, dass jeder Mann einen blauen Sakko und ein weißes Hemd besitzen sollte. Das sind einfach die „Must-Haves“ eines Anzuges. Nun will ich Sie aber nicht weiter auf die Folter spannen und wir kommen zu unseren Tipps:

Mehrere Leute im Anzug
pexels.com ©Marily Torres

Tipp 1: Trage stets ein Sakko, welches sitzt

Das Sakko ist das Entscheidende am Anzug, weshalb du besonders darauf achten solltest, dass es sitzt. Die Schulter Partie sollte schmal sein und der Sakko insgesamt etwas tailliert. Selbstverständlich sollte das Sakko nicht zu breit, aber auch nicht zu eng geschnitten sein.

Tipp 2: Knöpfen Sie niemals den unteren Knopf des Sakkos zu

Das Zuknöpfen des unteren Knopfes beim Sakko ist ein wirkliches NO-GO. Knöpfen Sie stets den mittleren Knopf zu.

Tipp 3: Vergessen Sie niemals Ihr Sakko zu öffnen, wenn Sie sich setzen

Um sich beim sitzen nicht einzuengen, sollten Sie niemals vergessen, ihren Sakko davor zu öffnen. Dies ist außerdem sehr üblich in der Geschäftswelt

Tipp 4: Gürtel und Schuhfarbe müssen übereinstimmen

Es muss ein Match sein. Wenn der Gürtelfarbe nicht mit der Schuhfarbe übereinstimmt, machen Sie etwas falsch. Als Schuh empfehle ich Ihnen den Oxford, der einen ziemlichen Allrounder abfliefert.

Tipp 5: Wählen Sie passendes Accessoire

Ein Einstecktuch kann ihren Look aufwerten, jedoch sollten Sie darauf achten, dass das Einstecktuch niemals die selbe Farbe wie ihre Krawatte hat. Ebenfalls sollte das Uhrarmband die selbe Farbe wie ihr Gürtel und ihre Schuhe haben.

Tipp 6: Tragen Sie passende Socken

Socken sollten grundsätzlich nicht zu sehen sein. Jedoch kommt es in gewissen Situationen wie dem Sitzen dazu, dass man sie doch sieht. Dabei sollten dann zwei Kriterien erfüllt sein: Die Socken sollten lang genug sein, damit man ihre Beine nicht sieht und die Socken sollten zu ihren Schuhen passen.

Tipp 7: Die Krawatte wird immer bis zum Gürtel lang gebunden

Die Krawatte wirkt meist sehr formell und sie sollte außerdem in etwa so breit wie Ihr Revers sein.

Tipp 8: Lassen Sie die Hemdmanschetten niemals über ihre Hände gehen

Zu lange Hemdmanschetten oder zu kurze Hemdmanschetten sehen einfach nicht gut aus. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass die Manschette in etwa ein Zentimeter aus ihrem Sakko hervor sticht. Dies verleiht ihnen meist zusätzlich einen guten Kontrast

Tipp 9: Die Länge der Hose muss stimmen

Zuerst möchte ich anführen, dass schmal geschnittene Hosen keine Bundfalte haben. Die Hosenlänge stimmt dann, wenn die Absatzoberkannte des Schuhes frei ist und sie in etwa ein bis zweit Zentimeter über der Absatzoberkannte endet.

Tipp 10: Das Hemd sollte Sie niemals am Kragen ersticken

Der Hemdkragen passt dann perfekt, wenn Sie zwei Finger zwischen Kragen und Hals stecken können.

Mehr Inspiration findest du bei uns auf Instagram.

Mann mit Anzug vor Tür

© Pexels.com

Mann der im Anzug am Schreibtisch sitzt
pexels.com ©Moose Photos
Sommer Trends 2020 / Bild mit Palmen / Junge mit kurzen Hosen und T-shirt

Sommertrends 2020

Der 1. Trend der 2020 besonders häufig zu sehen sein wird ist der Oversized-Trend. 2019 haben wir schon einige Oversized-Klamotten gesehen, aber 2020 wird das ganze noch extremer kommen. Gerade Stars…

Kleider Schrank

Styleguide

„Kleider machen Leute“- Gottfried Keller. Dieses Zitat kennt so gut wie jeder. Jedoch achten viele Leute heutzutage immernoch nicht auf ihre Kleidung.Mir ging das genauso: Als ich etwas jünger war, war es mir größtenteils egal…

Kleiderschrank von der Seite

Minimalismus im Kliederschrank

Sind wir mal ehrlich die hälfte unserer Klamotten ziehen wir eh nicht an. Wir schaffen es einfach nur nicht sie los zu werden, da wir uns denken, dass wir sie ja irgendwann mal wieder anziehen könnten…